Ich habe das doch alles im Griff.

Luna und Lisa haben sich zum Shopping verabredet. Da Luna schon einen Führerschein hat, fährt sie zu Lisa und holt sie ab. Luna ist ein Mädchen, welches sich von jeder Kleinigkeit ablenken lässt. Ob es eine Nachricht auf ihrem Handy oder ein gutaussehender Typ auf dem Fahrrad an der Seite ist - egal was, sie kriegt es nicht hin, sich so zu konzentrieren, dass sie keine anderen Autofahrer in Gefahr bringt.

Nach einer gewissen Zeit ist sie bei Lisa angekommen. Lisa hat zwar eine riesige Angst einzusteigen, weil sie schon öfter mit Luna mitgefahren ist. Einmal hat sie etwa mitgekriegt, wie Luna sich während der Fahrt eine WhatsApp-Nachricht durchgelesen und sogar geantwortet hat. So steht sie nun vor dem Auto und ist sich wirklich unsicher, ob sie wirklich mitfahren soll oder nicht. Doch: sie wollen ja shoppen. Auch heute schreibt Luna ständig mit ihren Freundinnen und guckt sich Videos an. Lisa hatte schon öfter versucht sie anzusprechen, dass es gefährlich sei und man einen Unfall bauen könnte. Ihre Antworten lauteten meistens: "Boa, Lisa, beruhige dich doch, es passiert schon nichts!" oder "Lass mich kurz, ich muss nur mal eben auf die Nachricht antworten!". Naja - wie immer.

Nach einer halben Stunde sind die beiden endlich in der Innenstadt angekommen und Lisa ist ganz schnell ausgestiegen. Beide sind Shoppen gegangen. Nach vier Stunden, der Geldbeutel ist leer und die Einkaufstüten sind voll, geht es auf den Rückweg. Luna hatte sich ein paar Nagellacke gekauft, die sie sofort ausprobieren muss. "Eine Traumfarbe. Die habe ich schon solange gesucht". "Aber Luna, doch nicht während der Fahrt!" "Warum bist Du immer so zickig, Lisa. Ehrlich - ich hab das alles im Griff!" ... Doch dann: "Guck auf die Straße!" kann Lisa noch rufen. In diesem Moment läuft ein kleines Mädchen unvorsichtig auf die Straße und Luna kann nur noch ganz knapp bremsen.

"Weißt du überhaupt, was alles passieren könnte, wenn ich jetzt nicht deinen bescheuerten Nagellack weggenommen und dich gewarnt hätte! Du hättest fast ein kleines Kind angefahren. Pass doch mal besser auf!" Luna beginnt zu weinen, ist total geschockt. Nach diesem Vorfall hat Luna nur noch auf die Straße geachtet und sich nicht mehr abgelenkt. Luna ist Lisa sehr dankbar und für die Zukunft weiß sie, dass sie sich nicht mehr ablenken soll und lieber auf die Straße achten will.