“Toller” Geburtstag

Das Licht geht an, heute ist es soweit. Endlich bin ich 18 Jahre alt. Jetzt kann mir keiner was erzählen und ich kann ohne Mama und Papa Auto fahren. Endlich keine nervigen Hinweise und Tipps mehr. Heute ist sogar Freitag und heute Abend könnte ich gleich mit den Jungs los. Um 21:00 Uhr ist es dann soweit. Die ätzende Geburtstagsorgie ist vorbei und die Jungs warten schon bei Thomas. Ab in die Disco. Ich fahre mit meinem Golf los, das beste Geburtstagsgeschenk überhaupt.

Nach ein paar Minuten merke ich, wie sicher ich beim alleine fahren bin. Da ist er, der Hof vom Thomas, und die Jungs warten schon. Jetzt muss ich was bringen. Ich rase mit meinen Golf rasant auf die Einfahrt und gehe einen halben Meter vor ihnen total in die Eisen. „Alles Gute, geile Karre“: sagt Thomas. „Danke, ich sag euch der läuft super“ erwidere ich. Ich hab einen tollen Auftritt hingelegt. Matze fragt, wann es denn endlich losgehen würde, er hätte Durst. Ich sage: „Springt rein!“.

Nach einiger Zeit, fragt einer von den Jungs, ob ich eben bei dem Getränkehandel halten könne, da wir ja eh noch ne Stunde bis zur Disco brauchen. „Na gut wenn es sein muss“: sage ich und fahre mit meinem Golf auf einen Parkplatz. Ich warte im Golf und sehe wie Thomas mit einer Kiste Bier aus dem Laden kommt. „Rein ins Auto und weiter geht’s, schließlich ist das noch ein langer Weg bis zur Disco“, sage ich. Da dreht Matze auf einmal die Musik richtig laut auf. Soll ich da jetzt was gegen sagen? Nein, das würde mich nur schwach erscheinen lassen, denke ich. Auf der Rückbank trinken die Jungs ein Bier nach dem anderen und fangen an mein Fahrverhalten zu kommentieren. Sowas wie, „Ey was fährst du hier so langsam, wozu machst du immer den öden Schulterblick?“ und „Du fährst wie ne alte Oma“: sagen sie. Ich merke, dass ich unkonzentriert werde, fahre schneller mit meinem Golf und achte nicht mehr auf alle Schilder. Nun sind wir endlich da. Es ist halb elf, zum Glück ist nichts passiert. Eben noch einparken dann können wir reingehen.

Um 3 Uhr in der Früh kommen wir dann zurück zum Auto ich musste mich den ganzen Abend zusammenreißen nichts zu trinken. Das war ja ein toller Geburtstag. Das ich nichts getrunken habe, hat die anderen nicht davon abgehalten, viel zu trinken, eher im Gegenteil. Nun fahre ich los und die anderen fangen da an, wo sie bei der Hinfahrt aufgehört haben. Sie saufen, drehen die Musik laut und machen wieder dumme Kommentare. Ich kann mich gar nicht mehr konzentrieren. Nach einigen Minuten, fahre langsam an die B70 ran und bleibe stehen, da ich in der Ferne einen LKW sehe. Da schreit Matze von hinten: „Warum hältst du an, dass passt doch noch locker!“. Ich fahre an und eine riesen Kraft schleudert meinen Golf weg. Ich merke nicht mehr wo oben und unten ist. Das Licht geht aus.